Tagung - Erlangen 2005

Programm zur Tagung

"Chinesisch für das Lehramt der Sekundarstufe: Curriculare Entwicklungen und Anforderungen“

9.-10. April 2005, Universität Erlangen

Paul-Gordan-Str. 6

91054 Erlangen

Freitag, 08.04.:

Anreise

Samstag, 09.04.:

10:00 Uhr: Begrüßungsworte:

  • Prof. Dr. Hartmut Bobzin, Prorektor der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Prof. Dr. Michael Lackner, Lehrstuhl für Sinologie
  • Frau Dr. Chen Renxia, Botschaft der VR China
  • Jun.Prof. Dr. Andreas Guder, Fachverband Chinesisch

10:30 – 13:30 Uhr: Berichte aus Bayern und anderen Bundesländern zur Entwicklung des Faches Chinesisch in der Sekundarstufe:

  • Rückblick auf die bisherige Entwicklung in Deutschland (P. Kupfer)
  • Bayern (B. Guber-Dorsch, H.-Ch. Raab)
  • Nordrhein-Westfalen (V. Klöpsch, P. Wittke)
  • Baden-Württemberg (M. Rath / P. Müller / M. Prüch
  • Bremen (D. Heilbronn, B. Zenke)
  • Berlin (R. Bieg-Brentzel)
  • Schleswig-Holstein (C. Friedrich)
  • Niedersachsen (S. Schlieper)
  • Thüringen (Li Shengchao)

13:30 – 15:00 Uhr: Mittagessen im „Unikum“ (Carl-Thiersch-Str.9), zwei Minuten vom Tagungsort

15:00 – 18:00 Uhr: Lehramtsstudiengang Chinesisch:

  • Vorstellung von aktuellen Umfrageergebnissen an Gymnasien (A. Guder)
  • Strukturelle Entwicklungen und Voraussetzungen in Bayern und an der Universität Erlangen (Y. Xu-Lackner)
  • Statements der Teilnehmer zu Anforderungen / Kriterien / Konzepten bezüglich eines universitären Studiengangs Chinesisch Sekundarstufe II evtl. auch I
  • Diskussion und Zusammenfassung, ggf. Vorbereitung eines Entwurfs bis zur morgigen Sitzung
  • Diskussion und Verabschiedung der "Erlanger Resolution"

20:00 – bis open end: Abendessen im Vietnam Restaurant Mekong, Schuhstr.4

Sonntag, 10.04.:

9:00 – 12:00 Uhr:

  • Gemeinsames Konzept für den Lehramtsstudiengang Chinesisch
  • Endfassung der "Erlanger Resolution"
  • Besprechung des vom NOCFL / Hanban autorisierten Lehrwerks Gen wo xue Hanyu / „Learn Chinese with me“ (Beijing 2003) für die Sekundarstufe im Hinblick auf eine deutsche Bearbeitung
  • Abreise nach gemeinsamem Mittagessen im „Unikum“