Fachtagung - Frankfurt 2002

Fachverband Chinesisch e.V. (Deutschland, Österreich, Schweiz)

Sinologie · Fachbereich 09 Sprach- und Kulturwissenschaften

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt

XII. Tagung zum modernen Chinesischunterricht

zum Thema

Neuere Tendenzen der Sprachentwicklung

4. - 6. Oktober 2002

in Frankfurt/Main

THEMENBEREICHE:

  • Chinesisch im Rahmen der Globalisierung
  • aktuelle Sprachpolitik, -planung und -normung
  • neue Herausforderungen an Sprache und Schrift
  • Neologismen und Fremdeinflüsse
  • neue didaktische Ansätze
  • Chinesisch in den Medien
  • Chinesisch im Internet
  • neuere Lernprogramme

Freitag, 4. Oktober 2002

13.00-15.00 Uhr Registrierung

J.W. Goethe-Universität Frankfurt, Sinologie, Juridicum, 8. Stock, Raum 815, Senckenberganlage 31-33

15.00 Uhr Begrüßung

15.30 Uhr Prof. Dr. Liang, Yong, Universität Trier

Zur linguistischen Pragmatik des Chinesischen als Fremdsprache

16.15 Uhr Prof. Dr. Kupfer, Peter, Universität Mainz, Germersheim

Fragen der Grammatikalität im neueren Sprachgebrauch des Chinesischen

17.00 Uhr Dr. Wang, Jingling, Universität Mainz

Verwendung des Relativsatzes im Chinesischen

18.00 Uhr Abendessen

19.30 Uhr Mitgliederversammlung des Fachverbandes Chinesisch

Samstag, 5. Oktober 2002

9.00 Uhr Prof. Dr. Dai, Kechang, FH Lübeck

Entwurf u. Implementierung eines Interaktiven deutsch-chinesischen Multimediasprachtrainigssystems

9.45 Uhr Xu, Wenxiao, FH Lübeck

Prinzipien des multimedialen Kursaufbaus für den Chinesischunterricht

10.30 Uhr Dr. Woesler, Martin, Universität Mainz

Neue Vermittlungsmöglichkeiten im Chinesischunterricht im Zeitalter von Unicode und Internet

11.15 Uhr Pause

11.30 Uhr Zhu, Yi (M.A.), Universität Frankfurt

Chinesisch im Internet

12.15 Uhr Lü Qiaoping, Universität Mainz, Germersheim

Internet und chinesische Schriftzeichen

13.00 Uhr Mittagessen

14.30 Uhr Dr. Guder, Andreas, Berlin

Fashao und Feizaoju - Entwicklungen im chinesischen Wortschatz seit 1979

15.15 Uhr Cook, Angela, Universität Tübingen

Chinesisch in den Medien: Neologismen und Fremdeinflüsse

16.00 Uhr Pause

16.30 Uhr Menzel, Cornelia (M.A.), Universität Trier

Ideale Phonetika in der Liste allgemein gebräuchlicher Schriftzeichen und in der HSK-Schriftzeichenliste

17.15 Uhr Hincha, Xieyan, Berlin

Die chinesische Graphemik

19.00 Uhr Einladung zu einer Frankfurter Abendmahlzeit mit Äppelwoi

Sonntag, 6. Oktober 2002

9.00 Uhr Wu, Shu-hsiung, Universität Tübingen

Memotechnische Methoden im Chinesischunterricht

9.45 Uhr Prof. Dr. Kaden, Klaus, ehemals Humboldt-Universität zu Berlin

Die Rolle der phonetischen Grundausbildung bei der Vermittlung des Chinesischen für Studenten und Schüler mit deutscher Muttersprache

10.30 Uhr Pause

10.45 Uhr Hincha, Xieyan, Berlin

Ist Hanyu Pinyin eine Schrift?

11.15 Uhr Prof. Dr. Wippermann, Dorothea, Universität Frankfurt

Zum Einsatz von Hanyu Pinyin bei der Vermittlung von Lesekompetenz in chinesischen Grundschulen und im Unterricht des Chinesischen als Fremdsprache

11.45 Uhr Erfahrungsaustausch und Diskussion zum Thema Verwendung von Hanyu Pinyin-basierten Lehrmaterialien im Chinesischunterricht und die getrennte Vermittlung von chinesischer Sprach- und Schriftzeichenkompetenz

13.00 Uhr Mittagessen