Band 14

Band 14

Zhang, Ning: Grundfragen einer Dolmetschdidaktik im Sprachenpaar Deutsch-Chinesisch.

München: iudicium 2010, ISBN 978-3-86205-069-7, 237 S., 24,- Euro

Das unzureichende Fremdsprachenniveau der in China Studierenden zu Beginn ihrer Dolmetscherausbildung im Sprachenpaar Deutsch-Chinesisch ist bekanntlich nicht der einzige Grund für unbefriedigende Ausbildungsresultate. Auch eine oft ungenügende theoretische wie auch didaktische Fundierung des Dolmetschunterrichts sind dafür verantwortlich zu machen. Hier Abhilfe zu schaffen, ist Ziel dieses an der Praxis ausgerichteten Buches.

Aus diesem Grund stehen hauptsächlich sprachsystembedingte Spezifika beim Dolmetschen im Sprachenpaar Deutsch-Chinesisch im Mittelpunkt der Arbeit, aber auch kulturell geprägte Spezifika werden berücksichtigt. Dem Simultandolmetschen gilt dabei besondere Aufmerksamkeit. Die Autorin, selbst eine erfahrene Dolmetscherin für das Sprachenpaar Deutsch-Chinesisch, erläutert anhand zahlreicher Beispiele typische Probleme, die sich beim Dolmetschen insbesondere aus den unterschiedlichen syntaktischen Strukturen der beiden Sprachen ergeben und dem Dolmetscher das Leben erschweren. Die Verfasserin stellt zudem theoretisch fundierte und in langjähriger Praxis erprobte Strategien vor, die den Dolmetschenden bei der Bewältigung erwartbarer Schwierigkeiten unterstützen.

Schließlich nutzt die Autorin ihre Einsichten für die Dolmetschdidaktik in China im Sprachenpaar Chinesisch und Deutsch. Um den Dolmetschunterricht effizienter zu gestalten, wird eine ausgewählte Übungstypologie mit ausgearbeiteten didaktischen Hinweisen vorgestellt, die auf die Stärkung der einzelnen Teilfertigkeiten des Dolmetschens abzielt.